Letzte Woche fand unser mitKids-Stammtisch mit unseren Pat:innen aus Hamburg statt. Bei entspannter Atmosphäre mit Essen und Getränken wurde sich offen über Erfahrungen, Wünsche, aber auch Unsicherheiten ausgetauscht.

Die Pat:innen teilten besondere Momente mit ihren Patenkindern, gaben sich gegenseitig Tipps und hörten einander aufmerksam zu. Ein Patenpaar erzählte begeistert vom starken Selbstbewusstsein und der ausgeprägten Selbstständigkeit ihres Patenkindes: „Sie ist die Projektmanagerin der Familie! Sie kriegt alles geregelt.“

Eine weitere Patin betonte, wie wichtig sie und ihr Patenkind einander geworden sind: „Wir beide sind mittlerweile wie Schwestern. Ich habe ihr Umfeld kennengelernt und mittlerweile lernt sie meins kennen. Meine Familie, mein Freund – sie ist jetzt ein Teil davon und gehört dazu!“

Welche positiven Auswirkungen eine Patenschaft auf das eigene Leben haben kann, berichtete eine andere Patin. Durch ihre Patenschaft hat sie den Entschluss gefasst, ihren Job im Konzern auf vier Tage zu reduzieren. An ihrem freien Tag ist sie jetzt im Hort der Schule ihres Patenkindes aktiv.

Ob längere oder erst kürzlich entstandene Patenschaften, besondere Momente oder Unsicherheiten – es entstand ein Raum, indem sich alle Teilnehmenden öffnen und mitteilen durften.

Wir bedanken uns bei unseren Pat:innen für diesen tollen Abend und regen Austausch. Ein besonderer Dank geht an das Mutterland Hamburg für ihren Service und der Bereitstellung der Räumlichkeiten.